Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland

Vor einer Woche wurde in Erfurt erstmals der Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland vergeben.
Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA) und die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), zusammengeschlossen in der Arbeitsgemeinschaft der mitteldeutschen Landesmedienanstalten, hatten gemeinsam mit dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) diesen Preis im März ausgelobt. Er wird in fünf Kategorien an Projekte in den drei Bundesländer verliehen:
– Medienkompetenzprojekt für/ mit Kinder/n bis 12 Jahre
– Medienkompetenzprojekt für/ mit Jugendliche/n von 13 bis 19 Jahre
– Medienkompetenzprojekt für/ mit Erwachsene/n
– Bestes Produkt
– Beste Idee für die Realisierung eines Medienkompetenzprojektes

Erfreulich:
– Hier wird sachgerecht kooperiert.

– Die Preisauslobung ist keine isolierte Aktion, sondern eingebettet in regelmäßige Fortbildungs-, Unterstützungs- und Vernetzungsangebote der drei Medienanstalten.

– Es werden Aktivitäten aus der Region hervorgehoben und vernetzt.

– Wie beim bundesweiten Dieter-Baacke-Preis geht es nicht nur um die Bewertung von Projektergebnissen: „Das Anliegen der vier Partner ist es, die Bedeutung und die Qualität von Projekten sowie Ideen aus der Region hervorzuheben, die in herausragender Weise darauf abzielen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen bewussten, kritischen und selbstbestimmten Umgang mit Medien nahe zu bringen.“ (MDR)

– Es wurden zahlreiche preiswürdige Projekte eingereicht.

– In den Auswahlgremien und in der Hauptjury sind GMK-Mitglieder gut vertreten.

Bedauerlich:
Der Preis wird (vorerst?) nur für 2015, 2017 und 2019 ausgelobt.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.